13_Thomas Mapfumo_Christa in Simbabwe 2018/19

Thomas Mapfumo, die Legende der simbabwischen Musik, ist nach Jahren der Verbannung wieder nach Hause zurückgekehrt. Inzwischen ist Mapfumo zwar sehr gealtert und zerbrechlich, hat aber nach wie vor seine enorme Ausstrahlung kombiniert mit rhythmischer, typisch simbabwischer Musik. Ich habe die Gelegenheit wahrgenommen und bin mit Takunda und Tatenda als meine „persönlichen Begleiter“ dabei gewesen. Ich war die einzige weiße Frau, ein Australier war noch da. Seine Lieder erzählen vom Alltag, von dem ständigen Kampf ums Überleben, aber auch von der Kraft der Musik, die Lebensfreude ausdrückt – manchmal mit melancholischen Untertönen. Es war ein kleines Konzert in einem Club mit einer kleinen Bühne im Freien. Ich hatte die Gelegenheit mich kurz mit ihm zu unterhalten zwischen Soundcheck und Auftritt. Trotz seiner körperlichen Einschränkung eine starke Persönlichkeit, die vielen Simbabwern aus der Seele spricht. Daß „ihr“ Hero in Mutare aufgetreten ist, war Tagesgespräch, wenn sich auch nur wenige den Eintritt von 10 USD leisten konnten.Hier mehr Infos über Mapfumo: https://thomas-mapfumo.com/

Ein Video wird nachgereicht.

Leave a Comment