Großzügige Spende der Christian Bürkert Stiftung & Neue Pläne für einen Kindergarten

Bongai-Shamwari wird mit einer Zuwendung über 10.000€ von der Christian Bürkert Stiftung unterstützt. Bongai Shamwari – Danke!

Bürkert ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Ingelfingen unterstützt Projekte der Mitarbeiter. In diesem Zuge hat Norbert Hartmann, der uns schon viele Jahre unterstützt, als Mitarbeiter von Bürkert die Zuwendung beantragt und erhalten. Unser aller Dank an Norbert  und die Bürkert-Stiftung. Ich bin derzeit dabei mit der Familie Dhibi zu klären, wie wir das Geld am nachhaltigsten einsetzen können. Das Ergebnis wird hier bekanntgegeben!

Inzwischen haben sich die Pläne in Penhalonga leider doch nicht umsetzen lassen. Man kann keinen Kindergarten in einem Wohnhaus registrieren. Da es Jane Makufas Haus ist, indem sie auch wohnt, haben wir uns entschlossen, doch gleich nach Mutare zu gehen.

Die Vorbereitungen für die Gründung eines Trust – einer Stiftung und die offizielle Registrierung sind auf den Weg gebracht.

Finanziert wird der Start des Projektes aus der Spende der Christian Bürkert Stiftung, die laufenden Kosten werden teilweise über die Einnahmen der zahlenden Kinder und auf Spendenbasis generiert. Dafür sind weitere Fundraisingaktionen geplant, wie Patenschaftsmodelle und Crowdfunding. Die Finanzplanung dafür stellen wir demnächst online. Der Kindergarten mit einer Kapazität von 20 Kinder soll im Juli 2017 eröffnet werden. Von den 20 Plätzen werden 10 Plätze über Scholarsips – Patenschaften verteilt. Das heißt, es bekommen Kinder aus bedürftigen Familien, Waisenkinder oder auch behinderte Kinder den Kindergartenbeitrag aus Spenden bezahlt. Mit einem transparenten Auswahlverfahren , die Kriterien sind hier

Scholarship eligibility criteria.pdf
Download

einsehbar – werden Theddious China und Nicolas Dhibi die Kinder jedes Term auswählen. Theddious übernimmt den Chairman des Trust, sodass Vorort alles in zimbabwischer Hand ist. Theddious war selbst als Kind im Kindergarten in Chikore, hat die Schul- und Berufsausbildung aus den Spenden bezahlt bekommen und möchte nun gerne etwas zurückgeben. Es ist ein großes Geschenk, solche zuverlässige und hochmotivierte Partner vor Ort zu haben.
Dezember 2016
Neue Pläne zum Ausbau des Kindergartens in Penhalonga/Mutare

Zusammen mit Nicholas Dhibi, Theddious China und Peter Nkomozana haben wir uns verständigt, die Spende der Christian Bürkert Stiftung zunächst in den Ausbau des Creches (Kindergarten) von Jane Makufa in Penhalonga bei Mutare einzubringen. Der schon vorhandene Creche hat eine Kapazität von 25 Kindern. Mit zwei spärlich ausgestatteten Räumen, einem sehr kleinen Aussenbereich ohne Spielgeräte und einem einfachen Plumsklo hat der Creche noch Potential. Auf lange Sicht soll aber ein Kindergarten in Mutare selbst etabliert werden um mehr Platz für den Aussenbereich zu haben. Deshalb wird in das Gebäude selbst nur wenig investiert, in den pädagogischen Aufbau um so mehr, denn diese Investition kann im neuen Kindergarten weiter umgesetzt werden. Theddious ist in Verhandlung mit dem Chairman der Siedlung in der er auch schon ein kleines Stück Land erworben hat. Möglicherweise können wir hier Land zusammenlegen.

Folgende Pläne liegen bisher vor:

Räumlicher Ausbau Penhalonga Creche

Ausstattung mit Tischen und Stühlen
Umzäunung des Aussengeländes
Erstellung von Aussenspielgeräten wie Schaukel und Wippe
Renovierung der Toiletten

Pädagogischer Ausbau Penhalonga Creche

Einführung von Stipendien für bedürftige Kinder
Aufbau eines pädagogischen Syllabus
Anschaffung von Spiel- und Lernmaterialien
Einstellung eines ausgebildeten Pre-Schoolteachers

Die Organisation sowie das finanzielle Controlling übernimmt Theddious China. Derzeit erstellt er den Finanzplan. Die pädagogische Betreuung wird von Hope Dhibi unterstützt, die in ihrem letzten Ausbildungsjahr zum Pre-Schoolteacher ist.

 

Leave a Comment